Jahreshauptversammlung der CDU-Ailingen

Vorsitzender Pascal Salomon berichtete von einem bewegten und wie immer rührigen Jahr des CDU Ortsverband Ailingen, der wohl entgegen der allgemeinen Tendenzen 3 neue Mitglieder im Verband willkommen heißen konnte.

Nach seinem Resümee über die eigenen Veranstaltungen und Termine des Ortsverbandes ließ er die Runde an seiner Meinung zur Arbeit der Bundesregierung teilhaben. Unklare  Meinungen zur Dieselaffäre und das unglückliche Taktieren im Fall Maaßen sowie viele unionsinterne Streitigkeiten befördern die Unzufriedenheit der Wähler. „Es gibt viele wichtige Themen, die den Menschen unter den Nägeln brennen. Die Regierung sollte endlich die wahren Probleme unserer heutigen Zeit angehen! “

Auch Dieter Hornung, der einen ausführlichen Bericht über die Tätigkeit des Kreistages im Bodenseekreis an die Mitglieder weitergab, hielt mit Kritik an der Bundesregierung nicht hinter dem Berg: Zum Thema Dieselskandal zeigte er kein Verständnis für die schwammige Haltung: Firmen, die so das Vertrauen der Kunden und Bürger missbrauchen und Strafen in Millionenhöhen bezahlen könnten, haben die Pflicht, auf ihre Kosten Fahrzeuge nachzurüsten. „Da kann es gar keine andere Lösung geben!“.

Für den Gemeinderat referierte Hubert Knoblauch in Vertretung von Bruno Kramer, der sich krankheitsbedingt entschuldigen ließ. Hier sei vor allem das neu entstehende Baugebiet „Ittenhausen Nord“ genannt, mit dem bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden soll – auch mit Berücksichtigung ausreichender Stellplätze je Wohneinheit.

Auch der Ailinger Ortschaftsrat beschäftigte sich im vergangenen Jahr mit zahlreichen Themen wie der Planung der neuen Rotachhalle, Probleme beim Friedhof in Ailingen, die Querungshilfe in Unterraderach um nur ein paar wenige Beispiele zu nennen. Auch das schwierige Thema „Bildungshaus Berg“ wurde diskutiert. Die einzelnen Meinungen wurden an Herrn Ortschaftsrat Knoblauch herangetragen mit der Bitte, diese im Gremium mit zu berücksichtigen, damit die Planung zur Zufriedenheit aller Beteiligter abgeschlossen und umgesetzt werden kann.

Auch hier forderte Dieter Hornung eine klare Position der Ailinger CDU. Pascal Salomon griff dies als Vorsitzender des Ortsverband Ailingen auf und versicherte der Versammlung dass es das klare Ziel der CDU Ailingen ist zukünftig Klasse 1 bis 4 in Berg zu Unterrichten. „Kurze Beine, kurze Wege. Dafür stehen wir als Ailinger CDU und das ist auch erklärtes Ziel!“

Nach angeregter Diskussion folgten die Wahlen des gesamten Vorstands der CDU Ailingen:

Vorsitzender Pascal Salomon / Stellvertreter Hubert Knoblauch / Schriftührerin Diane Harting / Schatzmeister Robert Reichart / Beisitzer Dirk Holstein, Johannes Brugger, Bruno Kramer, Michael Motzkus, Peter Strecker, Angelika Wahr, Xenia Mayr, Michael Wieland.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der CDU wurde Herr Dieter Haigis mit der CDU Ehrennadel in Silber geehrt.

Herr Michael Fischer, selbst lange Jahre Vorsitzender der CDU-Ailingen sowie Frau Yvonne Link wurden mit einem kleinen Präsent von der Vorstandschaft verabschiedet.

Auf dem Bild: von Links beginnend:

Johannes Brugger, Angelika Wahr, Robert Reichart, Vorsitzender Pascal Salomon, Hubert Knoblauch, Michael Wieland, Diane Harting, Xenia Mayr, Volker Mayer-Lay - Vorsitzender des CDU Kreisverbands

Zurück